Mottohochzeiten

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Hallöchen liebe Leute,

nach einer „kleinen“ Pause sind wir wieder zurück  :-D Und das sogar mit etwas Verstärkung. Bisher haben die Mädels .p und Arlene geschrieben; nun. Ich bin der Neuzugang^^ 

Ich hoffe, ihr verzeiht uns die kurze Sommerpause. Durch Urlaub und Co. ist der Blog ein klitzekleines bisschen zu kurz gekommen.

Kommen wir mal zu meinem eigentlichen Thema: MOTTOHOCHZEITEN! Top der Flop?. 

Immer häufiger werden Feierlichkeiten nach einem bestimmten Motto ausgerichtet. So auch Hochzeiten. Mottohochzeiten sind eine lustige Alternative zur klassischen Hochzeitfeier, wie man sie kennt. Es sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann also nahezu jede Idee zum Motto machen. Gegebenenfalls fällt es dem Brautpaar sogar leichter die eigene Hochzeit zu planen, weil man einen Leitfaden für die Planung hat und sich farblich/thematisch daran orientieren kann. Nur wie findet man das passende Motto für die eigene Hochzeit & wie gut ist das ganze umzusetzen? Im Folgenden werde ich euch einige Ideen nennen. 

Um es ganz grob zu unterteilen, kann man sich an den Jahreszeiten orientieren. Der Frühling ist mit Abstand die beliebteste Jahreszeit zum Heiraten. Wenn man im Frühling heiratet, setzt man eher auf „Romantik“ in zarten Farben und gaaaaaaaaaaanz viel Frühlingsgefühle  Die Natur blüht wieder auf, das Wetter wird milder, man freut sich schon auf den Sommer und dann wird auch noch geheiratet. Was will man mehr??  Man kann hier also wunderbar tolle Akzente in Form von Blumen setzen und die zarten sommerlichen Farben verwenden. 

Wer im Sommer heiratet, liebt die Sonne und sunkissed skin. Man kann also zum Beispiel eine „Beachparty“ aus seiner Party machen. Eine selbstgebastelte Cocktailbar und ein bisschen Sand unter den Füßen.. et voila. Strand-Flair! Jetzt nur noch die Hochzeits-Location nach außen verlagern, indem man beispielsweise Pavillons aufbaut und diese verziert und im Handumdrehen ist alles perfekt aufeinander abgestimmt. Was das alles toppt? Direkt am Strand heiraten, Leute!  

Wer nicht so auf Sommer, Sonne, Frühlingsgefühle steht, der wählt wahrscheinlich eher die kühleren Monate. Die Herbsthochzeit lässt sich aber genauso schön gestalten, wie eine Hochzeit in wärmeren Monaten. Mit kräftigen Rot- und Gelbtönen lassen sich wundervolle Highlights kreieren. Und wer nicht so auf den romantischen Herbst-Touch steht, der stellt sich halt geschnitzte Kürbisse auf die Tische und macht das Licht aus :-D Spaß beiseite. Im Herbst lassen sich auch tolle Fotos im Freien machen. Das Laub strahlt bunt in sämtlichen Farben und verleiht jedem Bild, das gemacht wird, das gewisse Etwas  Also wer von euch ist Pippi-Fan und steht auf ein bisschen „Kunterbunt“? 

Uuuuuuund zu guter Letzt: Der magische Winter! Ihr Lieben, nichts ist so bezaubernd wie der eiskalte Winter. Der weisse Schnee, die vorweihnachtliche Stimmung oder auch der Jahreswechsel , der bevorsteht.. traumhaft romantisch, nicht wahr? Wer ein Weihnachts-Fan ist, kann dieses Thema natürlich auch als Hochzeitsmotto nehmen oder aber „Ice Age“ oder „Die Eiskönigin“. Jeder wie er es möchte.. Auch die Outdoor Shooting Fotos haben zu in dieser Zeit ihren Reiz. Man muss in der Kälte etwas leiden, aber hat dafür zauberhafte Fotos  Auf ins eiskalte Vergnügen!

Das waren nur kleine Anstöße meinerseits. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Wer „Märchen“ liebt, verwandelt sich am schönsten Tag in Rotkäppchen oder Schneewittchen. Wer auf Disney steht, kann seine Hochzeit mit Mickey, Minnie & Co feiern. Und wenn es mal nicht verspielt sein soll, sondern etwas wilder; wie wäre es mit einer Biker-Hochzeit?? Oder braucht ihr mehr Nervenkitzel und veranstaltet eure eigene Horror-Show?

Seid kreativ und lasst euch von euren eigenen Interesse n und Vorlieben leiten. Dann macht auch die Umsetzung Spaß und ihr habt eure ganz persönliche Traumhochzeit.

 

nutella.cinderella

Gelesen 55957 mal